Seiten

Mittwoch, 16. Mai 2012

traurig und erschöpft...


einige wochen sind vergangen seit meinem letzten eintrag.....
in kurzform:
meinen alkoholkonsum hab ich weitgehend unter kontrolle....
bis auf zwei mal wo ich alleine wein getrunken habe und zwei abende
wo freunde da waren und ich auch 2-3 gläser getrunken habe war ich ohne "rückfall"..
aber mittlerweile sehe ich mein problem nicht mehr beim alkohol sondern in meiner beziehung...

ich sehne mich so sehr nach der liebevollen nähe meines HM aber ich komme immer mehr drauf...dass er mir genau das nicht geben kann!!!
ich fühle mich immer mehr wie die kleine liebe mitbewohnerin die man ab und zu streichelt und
mit der man ab und zu kuschelt.....aber....ABER...kein SEX...keine erotik...NIX..null....:-(

ich bin unglücklich....jeden tag...jede nacht...
HM merkt es nicht
für ihn ist es OK wie es ist
aber ich verfalle...immer mehr...ich fühle es.....ich spüre es.....es ist eine immense traurigkeit in mir....

ich will nicht mehr....aber NOCH kann ich es nicht aussprechen......

ich bin alleine.....auch wenn er da ist!

viele ungeweinte tränen....eine maske die ich aufsetze...es nicht zeige....
aber innerlich fühl ich mich alleine......verlassen.....ungeliebt....

gedanklich bereite ich mich auf ein leben ohne partner vor...und es tut weh....sooo weh!!!

bin ich so unattraktiv.....so "un" liebenswert ????

what ever.....noch hoffe ich....noch träume ich....

wie lange noch?
wie lange hab ich noch die kraft?

ich bin so müde......so undendlich müde und traurig....................

Kommentare:

  1. Denk mal darüber nach, über was ihr redet.
    Meine Ehe ist mit deshalb am Scheitern. Ich kannte jedes Detail des Tages und wusste immer weniger über sie und damit über uns. So konnten dann so schnell solche Veränderungen in mein Leben einfliesen. Du musst beginnen mit ihm genau darüber zu reden, ihm davon erzählen - viele Männer können das nicht von sich aus oder erst wenn es fürs "alte" zu spät ist!

    AntwortenLöschen
  2. ach 64er...wenn das so leicht wär....mit dem reden *seufz*...ich hab da wirklich eine blockade im moment...angst vor zurückweisung...angst vor (s)einer wahrheit?....ich weiss es nicht....ich kann es nicht in worte fassen (sihe nächster post)....im moment fühl ich mich in einem deja vu.....nur mit verkehrter rollenverteilung (so wie am ende meiner ehe vor 8 jahren)...nur war es da gerade andersrum....:-(

    AntwortenLöschen
  3. Dann fang mit einfachen Dingen an, ein "kleiner" Wunsch den Du gerne gemeinsam erleben möchtest, erzähl ihm warum es Dir wichtig ist - aber nicht in allen Details, lass ihn fragen, mach ihn neugierig.
    Leicht ist das nicht, die Alternative wird langfristig viel schwerer und bedrohlicher.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gitti

    Liebst Du ihn noch? Wenn die Antwort "Ja" lautet, besteht die Möglichkeit, Euch wieder näher zu kommen. Das Zauberwort heisst Kommunikation. Bist du sicher, dass es für ihn so stimmt? Du schreibst, er merkt nicht, wie es Dir geht... Vielleicht denkt er genauso? Oder hast du Angst, dass er eine Affäre hat?

    Zweifle nicht an Dir! Es macht keinen Sinn, sein Verhalten zu interpretieren und zu spekulieren... Das bringt Dich nicht weiter. Frag ihn, wieso er nur noch kuscheln will!

    Ich kann Dich gut verstehen. Man hat Angst davor, das Problem anzusprechen, weil die Geister, die man ruft, dann da sind und man sich mit ihnen auseinandersetzen muss und das Leben sich möglicherweise verändern wird...


    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich innerlich immer weiter abwendet, wenn man nicht darüber spricht und sich zu zweit einsam fühlt und irgendwann ist es dann einfach zu spät und die Gefühle sind weg.

    Und selbst dann ist es immer noch unglaublich schwierig, zu handeln. Man wartet, bis der Leidensdruck unerträglich wird und hofft, dass ein neuer Mensch ins Leben tritt, der alles klar macht und einem die Entscheidung abnimmt. Und im schlimmsten Fall wird man krank und irgendwann kann man nicht mehr agieren und muss nur noch reagieren. Keine schöne Vorstellung!

    Ich kann Dich gut verstehen... Drehe mich ja selber im Kreis.

    Lieben Gruss

    Rosalie

    AntwortenLöschen